Internationale Initiative Hochfeld e.V.


Anfang der 1970er Jahre haben einige ehrenamtlich tätige Gral-Frauen im Duisburger Stadtteil Hochfeld begonnen, sich den Problemem zunächst italienischer Schulkinder zu widmen. Aus den Anfängen einer Hausaufgabenbetreuung und Kontakten zu Lehrern, Lehrerinnen und Eltern der Kinder entwickelte sich ein vielseitiges und dauerhaftes Projekt mit dem Namen Internationale Initiative Hochfeld e.V. (I.I.H. e.V.). Mittlerweile arbeiten drei hauptamtliche Fachfrauen und weitere Mitarbeiterinnen auf Honorarbasis in diesem Projekt.


Eine wesentliche Zielgruppe bilden Frauen und Familien verschiedener Kulturen, Nationalitäten und Religionen. Ziel des Projektes ist es, Kinder und Frauen zu befähigen, aktiv an der Gesellschaft teilzuhaben.


Die Initiative bietet vielfältige Bildungsmöglichkeiten, darunter:


Fördermöglichkeiten für Kinder im sprachlichen und sozialen Bereich
Ferienprogramme
Workshops, Diskussionsrunden und Informationsveranstaltungen zu frauenspezifischen Themen (z.B. Gesundheit, Recht, Kindererziehung)
Integrationskurse mit 600 Stunden Deutschunterricht und paralleler Kinderbetreuung
Beratungs- und Begleitungsangebote in allen Fragen des Alltagslebens und der Integration


Der Gral-Akademie e.V. und das Diakonische Werk Duisburg sind Mitgründer des I.I.H. e.V. und fördern die Aktivitäten personell, ideell und finanziell. Zusätzlich fördern das Land Nordrhein-Westfalen und die Bundesregierung die Arbeit im Rahmen des Nationalen Integrationsplanes mit Zuschüssen. Zur Deckung von Haushaltslücken sind Spenden notwendig.

Kontakt:
Internationale Initiative Hochfeld e.V.
Immendal 29
47053 Duisburg
Tel./ Fax: 0203 / 6 95 95
E-Mail: int.initiative.hochfeld@freenet.de


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken